Menü

News & Tipps

Aktuelles und Wissenswertes zum Thema Online-Marketing


Typo3 Homepage – Die Homepage für Profis

Ein eigenständiger Internetauftritt gehört heute selbst für ein kleines Unternehmen zum Standard. Bei der Fülle der hierbei bestehenden Möglichkeiten, ist es für den Laien nicht gerade leicht den Überblick zu behalten.

Im Wesentlichen kann man hierbei zwei Arten der Herangehensweise an einen eigenen Webauftritt unterscheiden: Die Verwendung eines „fertigen Content-Management-Systems“ kurz „CMS“-genannt oder ein sog. „Open-Source-CMS“ wie zum Beispiel Typo3.

Die Verwendung eines fertigen CMS sieht im Regelfall so aus, dass man ein solches von einem Anbieter gegen Entgelt erwirbt bzw. mietet. Dieser entwickelt die Software gegen ein zusätzliches laufendes Entgelt weiter. Abgesehen von den Anschaffungskosten ist man bei dieser Strategie sehr stark an den Entwickler gebunden. Würde dieser beispielsweise insolvent, ohne dass das CMS von einem anderen Unternehmen weiterentwickelt würde, hätte man als Anwender ebenfalls ein Problem, da man sich dann von einem Tag auf den anderen um ein anderes CMS umsehen müsste.

Die Verwendung eines Open-Source CMS wie zum Beispiel Typo3 ist hinsichtlich der Anschaffung und der monatlichen Wartung komplett kostenfrei. Man beauftragt im Regelfall eine Typo3 Agentur mit der Umsetzung seiner Wünsche. Sollte man irgendwann mit der bisherigen Agentur nicht mehr zufrieden sein, könnte man problemlos zu einer anderen Typo3 Agentur wechseln, die das Projekt einfach fortführt.

Zusätzlich besteht bei Typo3 für den Anwender der große Vorteil einer sehr benutzerfreundlichen Bedieneroberfläche und die Tatsache, dass es eine Fülle kostenloser fertiger Zusatzprogramme („Extensions“) gibt, die bei Bedarf problemlos in seinen eigenen Internetauftritt integriert werden können. Da die Typo3-Community für eine ständige Weiterentwicklung des Open-Source-CMS sorgt, ist man zukunftssicher aufgestellt und kann nahezu jeden Wunsch verwirklichen.