Menü

Glossar

Alt-Tag

Ein Alt-Tag (Alternativtext) wird verwendet, um Bildern auf Websites eine Beschreibung zu geben. Dieses Alt-Attribut wird im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung eingesetzt. Da Google nicht erkennen kann, was auf einem Bild dargestellt wird, hilft der Alt-Tag bei der Themeneinordnung.

Auth-Code

Der Auth-Code (Authentifizierungs-Code) wird bei einem Domaintransfer von einem Provider zu einem anderen Provider benötigt. Der Auth-Code muss beim dem Provider angefordert werden, der die betreffende Domain zum aktuellen Zeitpunkt verwaltet.

Backend

Backend bezeichnet den Verwaltungsbereich einer Website, der nach außen hin nicht sichtbar ist.

Backlinks

Verlinkungen von Websites zur eigenen Website, z. B. wird ein Link auf der Seite www.xyz.de gesetzt, dieser führt zur Seite www.meine-domain.de.

Banner

Online-Banner, Werbebanner; Grafik- oder Animationsdatei, die auf einer Website zum Werbezweck eingebunden wird. Der Banner ist verlinkt mit der Website des Werbenden. Banner gibt es in den verschiedensten Größen und Erscheinungsarten.

Beschnitt

Als Beschnitt bezeichnet man die Fläche, die zusätzlich um ein zu druckendes Dokument angelegt wird. Somit hat die Druckerei mehr Spielraum um den Rand sauber zu beschneiden. Standardmäßig werden 3 mm angelegt.

Bildauflösung

Die Bildauflösung gibt an, aus wie vielen Pixeln ein digitales Bild besteht, z. B. 273 x 182 px. Oft wird die Bildauflösung auch nur als Auflösung bezeichnet.

Blindtext

Text, der für Kommunikationsmittel (z. B. Printmedien oder Webseiten) als Platzhalter oder Mustertext verwendet wird, wenn der eigentliche Text noch nicht vorliegt. Beispiel: Lorem ipsum dolor…

Body

engl. Körper; Als Body wird der Bereich eines HTML-Dokuments bezeichnet, der die wesentlichen, sichtbaren Inhalte für die Besucher enthält, z. B. Text, Bilder oder Videos.

Breadcrump Navigation

wörtlich „Brotkrümelnavigation“; Die Breadcrumb Navigation hilft dem Besucher sich in den Tiefen einer Webseite zu orientieren. Über Links kann der Benutzer die vorher besuchten bzw. übergeordneten Seiten zurückverfolgen. Die Breadcrumb Navigation wird häufig in Online-Shops eingesetzt. (Beispiel: Hauptseite → Kategorie → Unterkategorie → Artikel)

Browser

Benutzeroberfläche für die Darstellung von Websites im Internet.
Beispiele: Firefox, Internet Explorer, Chrome, Opera, Safari

Cache

Der Cache (Ursprung aus dem Französischen für „Versteck“) beschreibt in der EDV einen Puffer- bzw. Zwischenspeicher. Vereinfacht gesagt besteht seine Aufgabe darin, Daten, die beispielsweise für den Prozessor bestimmt sind, für einen schnelleren Zugriff bereitzuhalten.

Call to Action

engl. Aufruf zur Handlung; Elemente auf einer Website, die den Besucher dazu bewegen sollen, eine Handlung auszuführen. Ein Beispiel hierfür wäre der Hinweis „Rufen Sie uns an!“ oder eine Schaltfläche „Jetzt bestellen“.

Client

engl. Benutzer; Kann ein beliebiges Programm oder ein Computer sein, der Daten und Dienste vom Server bezieht. Beispiele für Client-Programmanwendungen wären E-Mail-Programme wie Outlook oder Web-Browser wie Mozilla Firefox.

CMS

engl. Content-Management-System (Inhaltsverwaltungssystem); Ein CMS ist eine grafische Benutzeroberfläche, die es Inhabern einer Website ermöglicht, Texte, Bilder und andere Inhaltselemente einer Website zu bearbeiten, ohne dass hierfür Programmierkenntnisse erforderlich sind.

CMYK

CMYK = Cyan - Magenta - Yellow - Key (Schwarz)
Das Farbmodell CMYK wird für den Druck verwendet und wird auch als subtraktives Farbmodell bezeichnet. Werden CMY gemischt, erhält man ein dunkles Grau. Um mehr Tiefe zu erhalten, wird zusätzlich Key verwendet.
Da CMYK nicht so viele Farbtöne darstellen kann wie RGB, werden beispielsweise bei grellen Farben Sonderfarben wie HKS eingesetzt.

Content

Content bezeichnet den Inhalt auf einer Website, in einem Blog, in sozialen Netzwerken etc. Zum Content zählen z. B. Texte, Bilder, Grafiken, Videos, Tabellen usw. 

Conversion

engl. Verwandlung; Unter einer Conversion versteht man im Marketing das Erreichen eines vordefinierten Ziels im Hinblick auf einen potenziellen Kunden bzw. die Veränderung des Status eines potenziellen Kunden. Im Online-Marketing kann eine Conversion z. B. bedeuten, dass ein Website-Besucher sich für den Newsletter angemeldet hat, oder ein Bestellformular abgeschickt hat.

Corporate Design (CD)

Unter Corporate Design versteht man das gesamte, einheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens. Dazu gehören die Gestaltung der Geschäftspapiere, Werbemittel, Internetauftritte und Kommunikationsmittel etc..

CSS

engl. Cascading Style Sheets; CSS ist eine deklarative Sprache, die zusammen mit HTML genutzt wird. Mit CSS kann das Aussehen der vorher mit HTML strukturierten Inhalte einer Website festgelegt werden. Dies betrifft u. a. Schriftarten, Schriftfarben, Hintergründe, Abstände, etc.

Description-Tag

Der Description-Tag wird verwendet, um einer Website eine Beschreibung zu geben. Diese Beschreibung wird z. B. in den Google-Suchergebnissen unter der anklickbaren Überschrift angezeigt.

DNS

engl. Domain Name Service; Server, der die Aufgabe hat, Domainnamen (z.B. www.google.de) in IP-Adressen aufzulösen.

Domain

Einzigartiger Name einer Website. Die Domain besteht aus einer Second-Level-Domain und einer Top-Level-Domain und hat das Format www.meine-domain.de. Entgegen noch teilweise verbreiteter Irrtümer ist anzumerken, dass die Klein- und Großschreibung in einer Domain keine Rolle spielt. Dabei ist die Domain nicht mit der URL gleichzusetzen. Denn die Domain ist nur ein Bestandteil der URL.

Double-Opt-In

Das Verfahren wird oft bei Abonnements von Email-Newslettern oder bei Registrierungen eingesetzt. Nachdem ein Kunde seine Email-Adresse eingetragen hat, erhält er vorab einen Bestätigungslink per Email. Das Abo/die Registrierung o. Ä. ist erst nach dem Klick auf den Bestätigungslink wirksam. Durch die Verwendung des Double-Opt-In Verfahrens ist auch eine rechtliche Absicherung gemäß dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb gegeben.

Extensions

Extensions sind Erweiterungen, welche den TYPO3-Kern um viele Funktion erweitern können. Dies können z. B. Gästebücher, Kontaktformulare, Blogs etc. sein.

Favicon

Das favorite icon (dt. = Favoriten Symbol) ist ein 16 x 16 Pixel oder 32 x 32 Pixel großes Symbol. Meist findet man dieses Symbol links neben der URL, in den Registerkarten eines Browsers (Tabs), in den Lesezeichen etc. Hauptsächlich dient dieses Icon als Wiedererkennungswert.

Footer

engl. Fußzeile; Der Footer bezeichnet den unteren Bereich einer Website, wo meist Informationen wie Links zu AGBs oder zum Impressum untergebracht werden.

Frontend

Frontend bezeichnet die Website, die für den Benutzer sichtbar ist.

FTP

engl. File Transfer Protocol; Ermöglicht den Up- und Download von Dateien auf einen FTP-Server.

GIF

engl. Graphics Interchange Format; Ist ein Dateiformat für Bilder, welches hauptsächlich im Web-Bereich für animierte Bilder verwendet wird.

Google Adwords

Google Adwords (engl. „Adverts“ und „Words“) ist ein Dienst von Google, der die Schaltung von Anzeigen in den Google-Suchergebnissen ermöglicht. Die Bezahlung dieser Anzeigen (Google Ads) erfolgt nach Klicks.

Google Analytics

Google Analytics ist ein kostenloses Web-Analysetool von Google, mit dessen Hilfe der gesamte Traffic einer Website ausgelesen werden kann. So kann mithilfe dieses Dienstes z. B. ausgewertet werden, wo Besucher herkommen, wie lange sie sich auf der Website aufgehalten haben und welche Bereiche der Website sie sich angesehen haben.

Google My Business

Google My Business ist ein kostenloser Dienst für Freiberufler, Selbständige und Unternehmen. Nach dem Anlegen eines kostenlosen Google Kontos besteht die Möglichkeit, über Google My Business eine Unternehmensseite zu erstellen. Eine solche Unternehmensseite, die vollständig mit Informationen befüllt wurde, bringt gute Chancen, das Unternehmen in allen Google-Diensten sehr gut auffindbar zu machen. Zu diesen Google-Diensten zählen z. B. die Google-Suche, Google Maps und das soziale Netzwerk Google+.

Googlebot

auch Spider, Robot, Crawler; der Googlebot (Abkürzung für Google-Robot) durchsucht das Internet nach Webdokumenten, um diese nach bestimmten Algorithmen in den Google-Suchergebnissen zu indexieren.

Hauptnavigation

Die Hauptnavigation hilft dem Besucher einen Gesamtüberblick über eine Webseite zu verschaffen. Über diese Navigation (Menüleiste) können schnelle Wechsel zwischen den Hauptrubriken (Menüpunkten) einer Webseite erfolgen. (Beispiel: Home • Info • Galerie • Kontakt)

Head

engl. Kopf;  Als Head wird der Bereich eines HTML-Dokuments bezeichnet, in dem z. B. wichtige Informationen für Suchmaschinen hinterlegt werden. Nahezu alle Daten, die im Head eingetragen werden, sind für Website-Besucher nicht sichtbar.

Header

engl. Kopfzeile; Der Header bezeichnet den oberen Bereich einer Website, wo meist Elemente wie Banner, das Logo oder Slideshows zu finden sind.

HKS

HKS sind Sonderfarben, die im Druckbereich ihre Anwendung finden. Diese werden vor dem Druck fertig angemischt und während des Druckens einzeln aufgetragen. Vorteile von Sonderfarben sind z. B. die gleichbleibende Qualität der Farbtöne.

Hosting

Webhosting; Bereitstellung von Speicherplatz auf einem Server, auf den über das Internet zugegriffen wird bzw. Unterbringung einer Website auf einem Server.

Hover-Effekt

Der „Hover-Effekt“ gehört zu den Pseudo-CSS-Klassen und  kann auf unterschiedliche Elemente einer Webseite wie z. B. Text, Grafiken, etc. angewandt werden. Dabei nimmt beispielsweise ein Textlink beim Überfahren mit dem Maus-Cursor eine andere Farbe an oder der Text wird unterstrichen dargestellt. Sobald man den Cursor wieder von dem Element wegbewegt, nimmt dieses wieder sein vorheriges Aussehen an.

HTML

engl. Hypertext Markup Language; HTML ist eine textbasierte Auszeichnungssprache, mit der Inhalte wie z. B. Texte oder Bilder strukturiert werden können. Sie ermöglicht das Präsentieren von verschiedenen Inhalten und Information im Internet, da HTML-Dokumente die Grundlage der im Internet befindlichen Websites sind. Im HTML-Dokument findet noch keine Gestaltung der Inhalte statt, dies wird erst mit CSS realisiert.

IMAP

„Internet Message Access Protocol“ (ursprgl.: Interactive Mail Access Protocol) beschreibt ein Protokoll, das die Möglichkeit bietet, auf die E-Mails eines Postfachs zuzugreifen, ohne diese lokal zu speichern.

Inbound Marketing

engl. einwärts; Inbound Marketing verfolgt das Ziel, von potenziellen Kunden gefunden zu werden, anstatt umgekehrt als Unternehmen aktiv nach Kunden zu suchen.

Javascript

Javascript ist eine clientbasierte Skriptsprache. Möchte man z. B. ein Kontaktformular prüfen, bevor es abgeschickt und verarbeitet wird, können mit Javascript die Eingaben des Benutzers clientseitig geprüft werden.

JPEG

Ist das meist genutzte Dateiformat für Bilder. Beispielsweise Digitalkameras speichern Bilder in „JPEG“ ab.

Junk

engl. Abfall oder Schrott; Damit werden E-Mails bezeichnet, die im negativen Sinne werbende oder betrügerische Inhalte aufweisen.

Keywords

Suchbegriffe, die z. B. in den Suchschlitz bei Suchmaschinen eingegeben werden.

Komplementärfarben

Komplementärfarben liegen sich im Farbkreis gegenüber und heben sich beim Mischen gegenseitig zu Grau auf.
Die wichtigsten Komplementärpaare sind:

Landing Page

engl. Landeseite, Zielseite; Als Landingpage wird die Unterseite einer Website bezeichnet, auf der ein Nutzer landet, z. B. nach dem Klick auf eine Anzeige, einen Suchmaschineneintrag oder auf einen Link in einem Social-Media-Beitrag. Die Landingpage sollte auf ein spezielles Angebot und die entsprechende Zielgruppe optimiert sein, um das Werbeziel zu erreichen.

Layout

Ein Layout, egal ob eine Website oder ein Printprodukt betreffend, ist ein Design-Entwurf hinsichtlich Aufbau, Farbwahl, Elemente und Schrifttyp für den Kunden. Meist werden für ein Layout Mustertexte (Blindtexte) verwendet, um den Textaufbau zu visualisieren.

Linktext

auch Anchortext oder Ankertext; Der Linktext ist der sichtbare und anklickbare Text eines Hyperlinks, z. B. „hier klicken“.

Lokale Navigation

Die lokale Navigation beschreibt die Unterpunkte eines Hauptnavigationspunkts. Das heißt die lokale Navigation ist nicht direkt von der Home-Seite aus zu sehen, sondern wird oft erst durch einen Klick auf die Hauptnavigation oder beim Überfahren mit der Maus sichtbar.

Meta-Tags

Sind Angaben im Headbereich eines HTML-Dokuments, die den Robots einer Suchmaschine dabei helfen, die Seite leichter in den Suchergebnissen zu indexieren. Meta-Tags enthalten Angaben zum Inhalt und der Struktur der Webseite.

Netzwerkprotokoll

Auch Netz- oder Kommunikationsprotokoll genannt. Regelt den Austausch von Daten zwischen Computern, die in einem Netzwerk miteinander verbunden sind.

OffPage-Optimierung

Betrifft im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung alle Maßnahmen, die nicht direkt auf der Website vorgenommen werden. Beispiele hierfür sind Anzahl und Qualität externer Links, Social Signals (z. B. Facebook, Twitter, Google+), Google Maps-Verknüpfung oder Online-Pressemitteilungen.

One-Pager

Als One-Pager bezeichnet man eine spezielle Form von Webseiten. Der komplette Webseiten-Inhalt wird in diesem Fall auf einer einzigen Seite dargestellt. Die verschiedenen inhaltlichen Bereiche der Seite werden durch Scrollen oder verlinkte Sprungmarken erreicht.

OnPage-Optimierung

Betrifft im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung alle Verbesserungsmaßnahmen, die direkt auf der Website vorgenommen werden. Im Einzelnen kann dies z. B. Texte, technische Einstellungen, Bilder oder interne Links betreffen.

Organische Suchergebnisse

Die organischen Suchergebnisse in einer Suchmaschine werden durch Algorithmen der Suchmaschinen herausgefiltert und können monetär nicht beeinflusst werden. Eine Möglichkeit, seine Website für eine gute Platzierung in den organischen Suchergebnissen zu optimieren, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

PDF

engl. Portable Document Format; Ist ein plattformunabhängiges Dateiformat für Dokumente. PDF-Dateien können unabhängig vom Erzeugerprogramm angezeigt, ausgedruckt, ausgetauscht oder weiterverarbeitet werden. Darüber hinaus können die Dokumente gegen Veränderungen geschützt werden.

PHP

engl. Hypertext Preprocessor; PHP ist eine Skriptsprache, die zur Erstellung von dynamischen Websites verwendet wird. PHP ist serverbasiert, d.h. der PHP-Code wird vom Server verarbeitet und man erhält anschließend den gewünschten HTML-Code. Dabei wird die Seite neu geladen.

Pixel

Ein Pixel ist die kleinste Einheit eines gerasterten Bildes auf einem Bildschirm. Je weniger Pixel ein Bild oder eine Grafik hat, desto gröber und pixeliger ist es. Je mehr Pixel eine Grafik hat, desto größer kann diese auch dargestellt werden.

POP3

POP3 (Post Office Protocol) ist ein Verfahren zum Abrufen von E-Mails, indem ein E-Mail-Client über ein Übertragungsprotokoll die jeweilige Mail von einem (E-Mail-)Server abholt. Der Unterschied zu IMAP ist, dass die E-Mail lokal gespeichert wird und sofort oder nach Ablauf einiger Tage vom Server gelöscht wird.

Provider

Der Begriff „Provider“ kann einen Internetdienstanbieter, Telekommunikationsdienstanbieter oder auch Mobilfunkanbieter beschreiben. Allgemein ist mit dem Ausdruck ein Anbieter von Kommunikationsdiensten gemeint. Beispiele hierfür sind die Telekom als Telekommunikationsdienst- und Mobilfunkanbieter und Mittwald als Internetdienstanbieter.

Quelltext

Als Quelltext engl. source code, wird der Inhalt eines HTML-Dokuments bezeichnet. Er bildet das Grundgerüst einer jeden Website.

Ranking

Das Ranking ist die Rangordnung der Suchergebnisse in einer Suchmaschine.

Responsive Webdesign

Flexibel gestaltete Website, deren Design sich je nach Abrufgerät (PC, Tablet, Smartphone) individuell anpasst, um eine optimale Nutzerfreundlichkeit zu erhalten.

RGB

RGB = Rot - Grün - Blau
Das Farbmodell RGB kommt hauptsächlich bei allen Geräten mit Bildschirm zum Einsatz. RGB sind Lichtfarben und werden daher auch als additives Farbmodell bezeichnet. Je mehr man also die 3 Grundfarben miteinander mischt, desto heller wird der Farbton.

RSS

engl. Really Simple Syndication; RSS ist ein Format, das auf XML basiert. RSS-Dateien sind ohne Layout und Design-Elemente aufgebaut. Mit einem RSS-Feed lassen sich Informationen schnell über das Internet verbreiten. So kann z. B. eine Website abonniert werden und man wird über Aktualisierungen der Inhalte automatisch per Email informiert.

SEA

engl. Search Engine Advertising (Suchmaschinenwerbung); Werben mit bezahlten Anzeigen in Suchmaschinen. Die Anzeigen werden auf der Ergebnisseite oberhalb und rechts neben den organischen Suchergebnissen angezeigt und sind mit dem Vermerk „Anzeigen“ gekennzeichnet.

Second-Level-Domain (SLD)

Stellt den zweiten Teil einer Domain dar, wobei es generische Second-Level-Domains (auch „Keyword-Domain“) und Markendomains (auch „Brand-Domain“) gibt.
Generische SLDs enthalten einen allgemeinen Suchbegriff, wie z. B. „Schuhe“; Markendomains enthalten den Firmennamen oder den Markennamen eines Produkts.

SEM

engl. Search Engine Marketing (Suchmaschinenmarketing); Ist der Oberbegriff für alle Marketingmaßnahmen im Bereich der Suchmaschinen wie z. B. Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder Suchmaschinenwerbung (SEA), um Besucher für seine Website zu gewinnen.

SEO

engl. Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung); Optimierung einer Website in technischer und inhaltlicher Hinsicht, um eine bessere Position bei Suchmaschinen (primär Google) zu erreichen. Handlungen beziehen sich hierbei auf sogenannte OnPage- und OffPage-Faktoren.

Serifen

Als Serifen bezeichnet man die kleinen Füßchen oder auch Häkchen an den verschiedenen Buchstaben einer Schriftart. Bei längeren gedruckten Texten werden häufig Schriftarten mit Serifen verwendet, da sie das Auge in der Zeile halten und somit das Lesen erleichtern. Bei Bildschirmtexten werden allerdings keine Serifenschriften verwendet, da die Serifen dort häufig verschwimmen.

SERP

engl. Search Engine Result Page (Suchmaschinenergebnisseite); Ist die Ergebnisseite einer Suchmaschine, die erscheint, nachdem der Suchbegriff in den Suchschlitz eingegeben wurde und mit Enter bestätigt wurde.

Sitelink

Sitelinks werden oft bei Suchanfragen in den Google Suchergebnissen angezeigt. Es handelt sich dabei um die zusätzlichen Links zu Unterseiten einer Website, die innerhalb eines Suchtreffers erscheinen. Google versucht, die Wichtigkeit einzelner Unterseiten zu werten und generiert diese Sitelinks automatisch. Durch eine gute OnPage-Optimierung kann man aber den Sitelinks auf die Sprünge helfen. Ein wesentlicher Vorteil ist die dadurch entstehende Auffälligkeit des Suchtreffers.

Sitemap

Die Sitemap eines Internetauftritts ist eine Auflistung sämtlicher Unterseiten bzw. Ebenen einer Webseite in Form von Links. Die Sitemap schafft einen einfachen Überblick über die Website und spielt auch eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung.

Skriptsprache

Der Hauptunterschied zwischen Skriptsprachen und klassischen Programmiersprachen ist, dass Skriptsprachen Zeile für Zeile übersetzt und ausgeführt (interpretiert) werden und nicht als Ganzes übersetzt und ausgeführt  (kompiliert) werden. Skriptsprachen sind für kleinere Programme gedacht, die „Skripte“ oder bei Microsoft „Makros“ genannt werden. Eine Skriptsprache ist beispielsweise PHP.

SMTP

Das „Simple Mail Transfer Protocol“ (dt. etwa „Einfaches E-Mail-Transferprotokoll“) dient zum Austausch von E-Mails in Computernetzen. SMTP übernimmt vorrangig die Weiterleitung von Mails. Eine E-Mail wird über SMTP an einen E-Mail-Server versandt und kann dann per IMAP oder POP3 abgerufen werden.

Sprechende URL

Eine URL ist „sprechend“, wenn Sie verrät, was sich auf der Seite befindet, z. B. www.meine-website.de/unsere-produkte.
Im Gegensatz dazu werden URL manchmal so generiert: 
www.meine-website.de/index.php?id=1
Eine sprechende URL ist für den Benutzer gut zu merken und außerdem suchmaschinenfreundlicher.

Templates

Ein Template ist eine Mustervorlage für die Darstellung von Inhalten. Ein Template kann z. B. Marker enthalten, die je nach Eingabe des Benutzers oder je nach Daten in der Datenbank dynamisch befüllt und dargestellt werden.

Title-Tag

Der Title-Tag wird verwendet, um einer Website einen „Titel“, also einen Namen zu geben. Der Titel wird z. B. im Browser-Tab oder in den Google-Suchergebnissen als Überschrift angezeigt.

Top-Level-Domain (TLD)

Stellt die Endung einer Domain dar, wobei es länderspezifische oder generische Top-Level-Domains gibt. Beispiel für länderspezifische TLD: .de; Beispiel für generische TLD: .com

Traffic

engl. Verkehr; Bezeichnet die Besucherströme einer Website sowie die Bewegungen der Benutzer auf der Website.

Transfervolumen

Das Transfervolumen bezeichnet den Datenverkehr, der von und zu einem Server erfolgt. Sobald Nutzer Ihre Website besuchen, wird dieser Datenverkehr verursacht und dadurch Datentransfervolumen verbraucht.

TYPO3

TYPO3 ist eines der bekanntesten freien Content-Management-Systeme zur Verwaltung von Websites, welches ständig weiterentwickelt wird.

URL

Uniform Resource Locator;  Eine URL ist die direkte Adresse zu einer Website oder einer Unterseite der Website, die direkt in die Adresszeile des Browsers eingegeben werden kann. Ein Bestandteil der URL ist die Domain; Beispiel: www.meine-domain.de/unterseite

Usability

engl. Benutzerfreundlichkeit;  Die Usability einer Website sagt aus, ob diese für den Benutzer intuitiv und leicht bedienbar ist, um das verfolgte Ziel (z. B. Online-Bestellung) effektiv und effizient zu erreichen.

Vektor

Vektoren sind mathematisch berechnete Kurven und Linien, auch Bézierkurven genannt. Der große Vorteil hierbei ist, dass Vektorgrafiken beliebig vergrößerbar sind, ohne an Qualität zu verlieren. Ein Logo sollte immer als Vektorgrafik angelegt werden.

Webspace

Webspace bezeichnet den Speicherplatz auf einem Server. Die dort gespeicherten Dateien sind über das Internet erreichbar. Die Bereitstellung dieses Speicherplatzes nennt man Webhosting. In der Regel stellen Provider, wie z. B. Mittwald, diesen Speicherplatz zur Verfügung.

XML

engl. Extensible Markup Language; XML ist eine Auszeichnungssprache, die zur Erstellung von strukturierten Dokumenten dient. XML ist erweiterbar, da man eigene Auszeichnungsmöglichkeiten erstellen kann. So kann zum Beispiel die Bedeutung des Inhalts verdeutlicht werden: das Tag <TELEPHONE> könnte eine Telefonnummer kennzeichnen.

ZIP

Beschreibt ein Format, welches Dateien komprimieren kann. Die Dateiendung für zip-archivierte Dateien ist „.zip“. Dies wird verwendet, um Dateien auf ihre kleinstmögliche Größe zu reduzieren, um diese, beispielsweise per E-Mail, versenden zu können.